Frontrunner und Unterstützer der Allianz

Starke Partner sind gefragt, aus Politik, Wirtschaft, Gesellschaft, jede und jeder Einzelne - um eine lebenswerte Welt für heutige und zukünftige Generationen zu bewahren.

Foto: Allianz für Entwicklung und Klima – Unterstützerkreistreffen in Bonn/Deutschland, September 2019; vorderste Reihe v.l.n.r. Martin Frick, Senior Director United Nations Climate Change Secreatariat, Markus Bürger, Generalsekretär Österreichischer Rat für Nachhaltige Entwicklung, Prof. Franz Josef Radermacher, Torsten Kallweit, Vice President Bosch, Gunter Czisch, Oberbürgermeister der Stadt Ulm, Bundesentwicklungsminister Gerd Müller, Peter Görlich, Geschäftsführer TSG Hoffenheim Bildrechte: © GIZ/Aschoffotografie

Viele Unternehmen, Verbände, Behörden, Projektentwickler, ExpertInnen, Kompensationsanbieter und die Zivilgesellschaft haben sich der Allianz bereits angeschlossen

Auszug / Beispiele der Allianz-UnterstützerInnen

mehr als 700 Unterstützer

europaweit

Über 700 Unterstützer haben sich der Allianz in Europa bereits angeschlossen: große und kleine Unternehmen, der Mittelstand, Verbände, Behörden, Hochschulen, Projektentwickler, Kompensationsanbieter und die Zivilgesellschaft. Sie alle wollen durch Vermeidung, Reduktion und Kompensation von CO2 zum Klimaschutz beitragen.

Auch Privatpersonen können mitmachen und ihre persönliche CO2-Bilanz verbessern.

Die Zahl der UnterstützerInnen soll signifikant in den nächsten zwei Jahren erhöht werden.

KONTAKT

Telefon +43 1 36 73 271

office@allianz-entwicklung-klima.at

 

Allianz für Entwicklung und Klima - Österreich

Palais Eschenbach, Eschenbachgasse 11

1010 Wien / Österreich

Partnerschaftlich mit:

Allianz für Entwicklung und Klima - Deutschland

Die Allianz für Entwicklung und Klima in Deutschland wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), dem Forschungsinstitut für anwendungsorientierte Wissensverarbeitung/n (FAW/n) und der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) getragen.